Stadiontribüne statt Kinosessel beim „Sternenkino“

Zwar sind sind die Sitze nicht ganz so bequem wie in einem Lichtspieltheater aber dennoch ist das „Sternenkino“ in Lünen am 30. und 31. August ein ultimativer „Open Air Filmspaß“ vom Feinsten. Fußballer bekommen an diesen Tagen im Stadion Schwansbell, Schwansbeller Weg „keine Schnitte“. Vielmehr gehört der Naturrasen am Freitagabend dem Team um Oscarpreisträgerin Caroline Link mit Julius Weckauf, Sönke Möhring und Elena Uhlig in „Der Junge muss an die frische Luft“ und am Samstag den Stars „Lady Gaga“ und„Bradley Cooper“ in dem Streifen „A Star Is Born“. .Beide Streifen beginnen mit Einbruch der Dunkelheit und flimmern dann über eine 72 m² große Leinwand.

Musik zur Einstimmung

Bevor der Countdown einsetzt, ist Party angesagt. Dabei bleibt keiner „im Regen stehen“, denn unter dem Tribünendach sitzt man geschützt. Im Vorprogramm gibt es jede Menge Musik. Mit dabei die „Street Kings“, Abräumer des letzten Jahres (30.08) und „de Swingers“ , die wohl „lustigste Laufband ohne Stecker“ aus Rotterdam/NL, zusammen mit der Steeldrumband der Heinrich-Busmann-Schule, Lünen. (31.08)

Dazu gibt es Leckeres vom Grill und eine Vielfalt an Getränken. Das Mitbringen eigener Speisen und Getränke ist allerdings untersagt. Wie es sich für einen Filmabend gehört, muss man auch auf Popcorn und Nachos nicht verzichten, also ein rundum Gute Laune Abend für die ganze Familie.

Abendkasse öffnet um 18.00 Uhr

Tickets gibt es im Vorverkauf noch bis zum 28.August bei der Voksbank Lünen, Willy-Brandt-Platz 2 F und im “!Cineworld Lünen“ . Eine Kartenreservierung ist auch „online“ unterwww.cineworld-luenen.de möglich. Einlass an beiden Tagen ist ab 18.30 Uhr zum Vorprogramm.Eintritt: Vorverkauf Erwachsene 7,00€, ermäßigt für Jugendliche bis 16 Jahre 6,00€, an der Abendkasse jeweils 1,00 Euro teurer. Das Kartenkontingent ist begrenzt.

                                               

Rocken die Tribüne: "Street Kings", "de Swingers aus Rotterdam" und die "HBS Streeldrumband.

 

Die jungen Löwen sind ganz schön hungrig

Die C-Junioren des Lüner SV wuseln nur so über den Kunstrasen. Unter dem Trainer Luca Breuker eilen sie in freundschaftlichen Vergleichen bisher von Sieg zu Sieg. Erstes Opfer war der B-Ligist VfL Kamen, der mit 6:2 nach Hause geschickt wurde.

Gegen den B-Ligisten SG Böckkum-Hövel setzte es einen weiteren Erfolg. Die C-Jugend des Westfalenligisten geizte nicht mit Toren und fegte in einem weiteren Testspiel den B-Ligisten SG Bockkum-Hövel 2013 gleich zweistellig mit 10:2 vom Platz. Natürlich sind es nur Spiele in der Vorbereitung aber dennoch ein guter Ansatz  um im Spielbetrieb derr A-Klasse zu bestehen.

 

nach oben