Mit dem Remis zufrieden

Die Zweitvertretung des Westfalenligisten Lüner SV konnte auf heimischem Rasen keinen Sieg einfahren. Beim Abpfiff im Spiel gegen BV Viktoria Kirchderne stand auf der Ergebnistafel das Remis 0 : 0. Beide Mannschaften hätten das Spiel eigentlich für sich entscheiden können. Kirchderne hatte mehr vom Spiel, einen besseren Spielaufbau und weniger Fehlpässe. Die LSVZweite um Trainer Kadir Kaya hatte den besseren Torwart und durchaus den Willen, das Spiel für sich zu entscheiden. Unser Keeper, Daniel Dreesen, zeigte eine herausragende Leistung und brachte die Zuschauer mit seinen Paraden zum Raunen. Lünens Torjäger Murat Büyükdere blieb ein ums andere Mal glücklos mit seinen Abschlüssen. Der Lüner SV rangiert weiterhin auf Platz 12 und trifft am kommenden Sonntag (22.09) auswärts auf Türkspor Dortmund 2000.

 

nach oben