Lüner Löwen bereit für die Rückrunde

Mit der Begegnung gegen den TuS Sinsen startet der Lüner SV in die Rückrunde der Westfalenliga. Spielbeginn ist am Sonntag, 18.02. um 15:00 Uhr, im Stadion Schwansbell. Das Löwenteam um Trainer Mario Plechaty zeigt sich nach der  Vorbereitung gut gerüstet . Mit einem tollen halben Dutzend schoss sich Sonntag die Westfalenliga-Erste im Test beim Landesligisten BSV Schüren für das erste Meisterschaftsspiel des Jahres  bestens ein. Der Gastgeber mit dem Ex-LSVer Soundiata Gomes und dem Ex-Brambauer Abdelkarim Bouzerda hatte nicht den Hauch einer Chance.

Zum Abschluss der Vorbereitung wurde Dienstag in Schwansbell Landesligist SV Hilbeck 3:2 besiegt. Fast alle aktuell 26 Spieler, außer den Stammkräften Fabian Pfennigstorf (verletzt) und Matthias Drees, kamen damit in den letzten beiden Begegnungen zum Einsatz. In Schüren trafen für das Team um Trainer Mario Plechaty zweimal Marius Speker, Adem Cabuk, Matthias Göke, Sadin Basic und Milan Sekulic, gegen Hilbeck Aboubakar Fofana, Cabuk und Basic.

Lünen landete damit in der Vorbereitung nach dem 7:1 und 5:2 bei den Bezirksligisten FC Overberge und Union Lüdinghausen vier Siege und hielt sich bei dem 1:2 und 0:1 gegen Regionalligist Borussia Dortmund II und bei Oberligist TuS Haltern sehr achtbar.

Sinsen mit dem Ex-LSVer Dennis Adamczok gewann von seinen letzten vier Testspielen zwei - 3:2 über Vreden und 5:1 in FC Marl, verlor aber auch zweimal - 0:1 gegen TRW Essen und 0:6 gegen Westfalia Herne. jan/rur

 

Stadion Schwansbell wird zur Fußballfabfrik

(Foto: Fußballfabrik Anderbrügge)                                                                               

Einen Tag nach den Osterfeiertagen wird aus der "Kampfbahn Schwansbell" des Lüner SV eine "Fußballfabrik" Natürlich gibt es keinen rauchenden Schlot. Auch werden hier keine Sportartikel für des Deutschen liebestes Kind, "König Fußball", produziert.  Es handelt sich vielmehr um ein Fußballcamp für "KICKER-KIDS", egal ob Junge oder Mädchen, organisiert von der "Fußballschule Ingo Anderbrügge". Drei Tage lang geht es  auf Naturrasen um die Weiterentwicklung von jungen fußball- und sportbegeisterten Talenten im Umgang mit dem runden Leder. Professionelle Trainer stehen unter dem Motto: "Training - Lernen -  Leben  für die Übungseinheiten zur Verfügung, vermitteln Werte für den Mannschaftssport und geben Rüstzeug sowie Tipps für Schule, Alltag und das weitere Leben mit auf den Weg.

 

Termin: 03. - 05. April, 2018 - Fußballcamp

              für Jungen und Mädchen im Alter von 5 - 15 Jahren

Ort:       Stadion Schwansbell, Schwansbeller Weg, 44532 Lünen,

Leistung:       6 x 120 Minuten Training an drei Tagen

                       für Fußballkids, egal ob aus dem eigenen Verein,

                       aus fremden Vereinen oder vereinslos,

Ausstattung: Trikot, Ball & Trinkflasche, Teilnehmerurkunde und

                       Medaillle,

Kosten:          140,00 €

Anmeldung:    www.fussballfabrik.com

 

Die Teilnehmer erhalten täglich eine sport- und kindgerechte Mittagsmalzeit im Clubhaus. Von hier aus oder von der überdachten Tribüne können Eltern ihre Sprösslinge beobachten.

Gründer der Fußballfabrik ist Fußballtrainer Ingo Anderbrügge. Nach mehreren Stationen wechselte er 1988 zum FC Schalke 04. Lange trug er das  "blau-weiße Trikot" und trägt es auch heute noch voll Stolz. Mit S04 holte er 1997 den UEFA-Pokal. Im Jahr  2001 beendete er seine Karriere als Profifußballer und wurde Fußballlehrer. Die bereits 1997 von dem Ex-Bundesligaprofi gegründete Fußballfabrik bietet mit ihrem nachhaltigen Ausbildungskonzept allen Kinder und Jugendlichen, auch im Lüner Camp,  Spaß, altersgerechte Ausbildung in Sachen Passspiel, Körpertäuschung und Dribblings, sowie Freude am Fußball und an der Bewegung.Seit Beginn diesen Jahres steht der Fußballfabrik mit PUMA eine der bekanntesten Sportmarken zur Seite. Die Zusammenarbeit umfasst dabei unter anderem die Campausrüstung der Nachwuchskicker, wie beispielsweise neue Trikots und Bälle. rur

nach oben