+++ LSV verliert 1:3 - Hiltrup schleift Festung Schwansbell +++

Foto: Bettina Südmeyer


Das ruhmreiche Stadion des Lüner SV, die Kampfbahn Schwansbell, ist alles andere als eine Festung. Das zeigte der Gast aus Münster, der mit entscheidenden Tore Sekunden vor der Pause und vor dem Abpfiff diese mit 3:1 schliff.

Abwehrroutinier Marius Kröner gesperrt, Torjägerkandidat David Loheider krank gemeldet, Kapitän Matthias Drees verletzt wie Torwart Jörg Lemke, Daniel Mikuljanac, Phil Rosenkranz, Sascha Ernst…

Das Team um Trainer Christian Hampel musste sein Glück mit einem halben Dutzend Youngster versuchen. Heraus kamen ein Chance für Ai Bozlar, schoss knapp vorbei, und Noel Lahr mit einem saftigen Weitschuss.

Hiltrup profitierte davon, dass Lünen hinten nicht klar genug aufräumte. Kevin Herbermann nutzte dies in der Nachspielzeit der ersten Hälfte zum 1:0.

Schön anzusehen und viel Hoffnung gebend war der Auftritt von Youngster Tore-Niclas Burg. 1:1 nach knapp einer Stunde, wonach noch alles zur retten war.

Doch die LSV-Abwehr verlor ein Laufduell (69.) - 1:2 durch den eingewechselten Montasar Hammami.  Lünen blieb willig, aber ohne Glück. Mit dem 1:3 kurz vor dem Abpfiff waren das zweite Mal in der Saison drei Punkte weg.

Welche Sperren die Karten gegen Mohammed Alokla und die Trainerbank für Folgen haben, wird sich zeigen.

Lünen tritt jetzt nächsten Sonntag als Elfter mit vier Punkten beim einen Zähler besseren Zehnten Neuenkirchen an. An der Tabellenspitze lacht noch Gievenbeck mit zehn Punkten nach dem 3:0 über Tengern. Zweiter mit acht Punkten ist schon Topfavorit Espelkamp, der mit Peckeloh eines der bisherigen Führungsteams mit 6:0 gnadenlos abschoss.

LSV: Michel Joch - Gianluca Reis, Felix Rudolf, Ricardo Ribeiro (70. Luca Frenzel), Milan Sekulic, Mohammad Alokla, Noel Lahr (73 Amer Masic), Dzanan Mujkic (58. Martin Fuhsy). Ali Bozlar (84, Can Demircan), Matthias Göke, Tore-Niclas Burg - Trainer - Christian Hampel

TuSH: Romain Böcker - Kevin Herbermann (77. Nils Johannknecht), Kai Kleine-Wilke (10. Bastian Gaube), Daniel Mladenovic, Nils Kisker, Omar Guetat (58.  Montasar Hammami), Steffen Menke, Marcel Leeneman, Lars Finkelmann Alan Bezhaev, Witali Ganske (58. LucaMarco de Angelis) - Trainer: Christian Hebbeler

Tore: 0:1 (45. + 2) Herbermann, 1:1 (59.) Burg, 1:2 (69.) Hammami, 1:3 (89.) de Angelis - Schiedsrichter: Björn Martin, Dortmund, mit Tobias Koll + Till Neumann

Fotos: http://www.luener-sv.de/index.php/component/joomgallery/saison-20-21/luener-sv-tus-hiltrup-270920

oder auf der Facebookseite des Media Teams

Text: Bernd Janning

Foto: Bettina Südmeyer


 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.