Spielplan 2016-2017

 

 

 

 

Dortmunder Hallenkrone für LSV-A

 Die faustdicke Überraschung bei der Dortmunder Hallen-Kreismeisterschaft für Junioren ist perfekt. „Wie die Alten sungen, zwitschern auch die Jungen“ Setzte sich vor wenigen Wochen das Westfalenliga-Team der Senioren bei ihrem überhaupt ersten Start bei dem wohl Deutschland größten Hallenspektaktel für Amateurvereine, als Sieger durch, so zog jetzt die A-Jugend der Lüner Löwen um Trainer Athavan Varathan nach.

Der Tabellenführer der Kreisliga A zeigte sich dabei ausdrücklich reif für den Aufstieg und gewann das das Finale gegen den eine Klasse höheren Bezirksligisten FC Brünninghausen überlegen mit 7:2.Damit erbeuteten die Lüner Löwen nach 2001 das zweite Mal die Krone der A-Junioren. Damals besiegten sie im Endspiel Germania Westerfilde nach Elfmeterschießen 6:4.

Die Rot-Weißen standen zuvor mit der A unter Trainer Günter Högerl schon einmal in einem Finale, verloren aber gegen den Westfalenligisten Borussia Dortmund noch 0:2-Rückstand und 2:2 mit 3:4. Ein weiteres Mal sprang für die A nur der dritte Platz heraus.

 Stolz zieht Jugendleiter Werner Krause Bilanz: „Wir waren bei dieserm Turnier über Ostern mit sechs Mannschaften in Dortmund am Ball. Der Erfolg der A ist überragend. Aber auch die B und D qualifizierten sich für die Endrunde. Die C verpasste diese Qualifikation nur knapp!“

Jetzt konzentrieren sich die LSV-Jugendteams wieder ganz auf die Meisterschaft auf dem Feld. Der A- und D-Nachwuchs will den Titel und den Aufstieg – in die Bezirksliga und in die Kreisliga A. Alle Löwen-Fans drücken die Daumen.jan/rur

 

Mit Frauenpower nach vorn

„Frauen an die Macht!“ heißt bei den Westfalenliga-Fußballern des Lüner SV. Mittwoch 17 Uhr, Erste Gehversuche in Sachen Fußball machten in diesen Tagen über 20 junge Madchen. Unter fachkundiger Anleitung von Damentrainer Ralpph Koch absolvierten sie ein erstes lockeres Training auf dem Kunstrasen des Stadion Schwansbell, und sie hatten sichtlich Spaß dabei..Mit dabei ist Aleyna Durmus, Schwester des LSV-Jugendspielers Eray. Sie hatte die Idee zur Gründung eines Mädchen-Teams und konnte ihre Freundinnen begeistern. Jugendleiter Werner Krause begrüßt die künftigen LSV-Fußball-Löwinnen. “Es ist unser Ziel, dieses Team zu melden, um im C- oder D-Madchenbereich zu spielen“,

bekräftigt Jugendleiter Krause. . Mädchen können bis zur D-Jugend (11 + 12 Jahre) bei den Jungen mitspielen. Über der D gibt es die C- und B-Juniorinnen (13 + 14 bzw. 15 + 16 Jahre). Einen A-Juniorinnen Bereich gibt es nicht. Dafür können aktuell Spielerinnen ab Jahrgang 1999 bei den Fußballdamen kicken. Die höchsten Spielklassen bei den Frauen und B-Juniorinnen sind die Bundes-, und Regionalliga.

 LSV-Trainer Ralph Koch freut sich auf seine Aufgabe und blickt zuversichtlich, aber auch kritisch, in die Zukunft. „Der Lüner SV ist mit einer der ersten Vereine im Ruhrgebiet überhaupt, der nach der bundesweiten Einführung ein Damen-Fußballteam stellte. Wir müssen die Gelegenheit beim Schopf packen für fußballbegeisterte Mädchen ein attraktives Angebot vorhalten, denn die Konkurrenz mit TuS Niederaden und BV Lünen 05 schläft nicht“, so der Damencoach. jan/rur Trainingstage für junge Mädchen sind montags und mittwochs von 17 bis 18.30 Uhr auf dem Kunstrasen des Stadions Schwansbell. Wer Lust hat, einfach einmal reinschnuppern.jan/rur

Auf zum Endspurt

Die letzten sieben Spiele waren eine einzige Katastrophe.Von 21 möglichen Punkten holte der LünerSV nur vier. Die Klasse unserer Westfalenliga-Mannschaft ist bedauerlicherweise im Jahr 2017 auf der Strecke geblieben. Nach dem souveränen Aufstieg als Landesligameister der vergangenen Saison spielten unsere Rot-Weißen eine hervorragende Hinrunde und blieben 23 Mal auf heimischer Matte ungeschlagen. Kurzfristig schnupperten wir sorgar an der Tabellenspitze. Alles Schnee von gestern. Die Euphorie ist verflogen und einer nüchteren Erkenntnis gewichen. Wenn man auf hohem Niveau bestehen will, muss man Konstanz beweisen. Diese ist uns in der Winterpause abhanden gekommen. Natürlich hat unsere Verletzungsmisere dazu beigetragen. Das mag man beklagen. Wir können aber trotzdem auf unsere "Löwenbande" stolz sein. Sie wurde vom Stadtsportverband Lünen zu Recht bei der Meisterehrung kürzlich zur Mannschaft des Jahres gewählt.

Nachdem der Zug nach oben abgefahren ist, wollen wir die Saison ordentlich zu Ende bringen. Noch sind 18 Punkte zu vergeben. Für die letzten sechs Spieltage treten wir noch gegen Horst-Emscher, Kirchörde, Olpe, Iserlohn, Mengede und Hordel an. Da sind lösbare Aufgaben dabei. Wo der LSV sich dann letztlich in der ersten Westfalenligasaison einordnet, wird man sehen.rur

 

Kaderkplanung Saison 2017-2018

 Nach Luis Asante und Daniel Mikuljanac laufen auch Offensivmann Adem Cabuk (Jg. 1991) und  Fabian Pfennigstorf (Jg. 1988), mit 14 Treffern Torjäger Nummer eins der Löwen, in der kommenden Westfalenliga-Saison für den Lüner SV auf.

Ebenfalls seinen Vertrag verlängerte Lukas Ziegelmeir (Jg.1993). Er ist zugleich mit Spielmacher Volkan Ekici gleichberechtigter Kapitän und mit 1605 Einsatzminuten in 18 Begegnungen bisher der Einsatzkönig schlechthin. Für ihn wie für Pfennigstorf wird es die vierte Saison bei den Rot-Weißen.

Vier Abgänge stehen fest. In der nächsten Saison tragen nach Torwart Andreas Hollman und Mittelfeldspieler Dennis Adamczok zwei weitere Stammspieler nicht mehr die Farben des Lüner  SV. Abwehrman Andreas Uphues schließt sich dem Bezirksligisten TuS Eichlinghofen an. Ricardo Ribeiro, zieht es zurück ins Rheinland. Er läuft in der kommenden Saisonin der Oberliga Niederrhein für den  FC Baumberg auf. Sicher wird es weitere Transfers geben. Natürlich ist der Verein nicht untätig geblieben. Neue Spieler für die kommende Saison stehen schon in den Startlöchern und werden in Kürze vorgestellt. rur

 

 Rückrunde Saison 2016-2017 Westfalenliga, Gruppe 2

04.12.2016

14:30

BV Westfalia Wickede

Lüner SV

 0:3

11.12.2016

14:30

Lüner SV

TuS 05 Sinsen

 2:1

19.02.2017

15:00

SV Brackel

Lüner SV

 3:1

05.03.2017

15:00

Lüner SV

DSC Wanne-Eickel

 1:5

12.03.2017

15:00

FC Lennestadt

Lüner SV

 0:3

19.03.2017

15:00

Lüner SV

SC Neheim

 1:2

26.03.2017

15:00

Lüner SV

SC Westfalia Herne

 0:0

02.04.2017

15:00

Conc. Wiemelhausen

Lüner SV

 2:0

09.04.2017

15:00

Lüner SV

Holzwickeder Sport Club

 0:2

23.04.2017

15:00

SV Horst-Emscher

Lüner SV

1:1

30.04.2017

15:00

Lüner SV

Kirchhörder SC

 

07.05.2017

15:00

SpVg. Olpe

Lüner SV

 

14.05.2017

15:00

Lüner SV

FC Iserlohn

 

21.05.2017

15:00

Mengede 08/20

Lüner SV

 

28.05.2017

15:00

Lüner SV

DJK TuS Hordel

 

 

Hinrunde Saison 2016- 2017

Westfalenliga Gruppe 2

Sonntag,

14. August

 15:00 Uhr

 Lüner SV – BV Westfalia Wickede

 2:0

Sonntag

21. August

 15:00 Uhr

 TuS Sinsen – Lüner SV

 2:1

Sonntag,

28. August

 15:00 Uhr

 Lüner SV – SV Brackel

 5:1

Sonntag, 04. September

 15:00 Uhr

 DSC Wanne-Eickel – Lüner SV

 1:2

Sonntag,

11. September

 15:00 Uhr

 Lüner SV – FC Lennestadt

 3:1

Sonntag,

18. September

 15:15 Uhr

 SC Neheim – Lüner SV

 1:2

Sonntag,

25. September

 15:00 Uhr

 SC Westf. Herne – Lüner SV

 2:1

Sonntag,

02. Oktober 

 15:00 Uhr

 Lüner SV – Conc. Wiemelhausen

 2:1

Sonntag,

09. Oktober

 15:00 Uhr

 Holzwickeder SC - Lüner SV

 1:1

Sonntag,

16. Oktober

 15:00 Uhr

 Lüner SV – SV Horst-Emscher

 1:1

Sonntag,

23. Oktober

 15:00 Uhr

 Kirchhörder SC – Lüner SV

 2:2

Sonntag, 30. Oktober

 15:00 Uhr

 Lüner SV – SpVg Olpe

 3:0

Sonntag,

 06. November

 14:30 Uhr

 FC Iserlohn – Lüner SV

 2:0

Sonntag,

13. November,

 14:30 Uhr

 Lüner SV – Mengede 08/20

 3:2

Sonntag,

27. November

14:30 Uhr 

 DJK TuS Hordel – Lüner SV

 0:3

 

    

Spielplan Landesliga 4 Saison 2014/2015

Sportstätten Landesliga 2014/2015

 

 Copyright by Lüner SV

Die Übernahme von Texten und Fotos, auch in Auszügen, bzw. Ausschnitten, ist in der Regel honorarpflichtig und bedarf in jedem Fall der schriftlichen Zustimmung des Vorstandes des Lüner SV.

Suchen

Sie erreichen uns:

Lüner SV Fußball e.V.
Geschäftsstelle
Roonstraße 2, 44536 Lünen
Telefon: 02306-96171-20
Telefax: 02306-96171-21
info@luener-sv.de

--> Anfahrt

nach oben